Erbschaft oder Schenkung / Bewertung Betrieb oder Firmenanteil

Erbschaft & Erbschaftsteuererklärung

Erben & vererben. In den kommenden Jahren wird in der Bundesrepublik Deutschland so viel vererbt wie niemals vorher. Lt. Studie der Postbank verdoppeln sich insbesondere die Erben von Immobilienvermögen.

 

Gehören Sie zu den glücklichen Erben einer Immobilie oder haben Sie Geld, Schmuck und Wertpapiere geerbt, wird meist die Frage nach der Versteuerung laut.

 

Auch Erbengemeinschaften müssen unter Umständen steuerlichen Pflichten nachkommen. Eine Erbengemeinschaft besteht aus mehreren Personen, die gemeinschaftlich das Erbe angetreten haben. Die Mitglieder der Erbengemeinschaft sind demnach die Miterben.

 

Haben Sie Anspruch auf einen Pflichtteil auf das Erbe und wollen diesen verwirklichen, ist ebenfalls oft Hilfe bei der korrekten Deklaration in der Erbschaftsteuererklärung notwendig.

 

Auch Zweckzuwendungen sind üblich und unterliegen der Steuerpflicht. Eine Zweckzuwendung ist eine Vermögensübertragung, die aber mit einer Auflage verbunden ist.

 

Der Erhalt eines Vermächtnisses von Todes wegen fällt ebenfalls unter die Erbschaftsteuerpflicht.

Beispiel Vermächtnis: Ihre Tante Klara stirbt und Erben werden die Kinder der Tante. Die Tante wusste jedoch von Ihrer Liebe für ein spezielles Gemälde in deren Besitz und hat Ihnen dieses Gemälde als Vermächtnis hinterlassen.

 

Als Steuerberater beraten wir Sie umfassend und erstellen Ihre Erbschaftsteuererklärung.

 

 

Schenkung & Schenkungsteuererklärung

Schenkung bedeutet im Sinne des Gesetzgebers die unentgeltliche Zuwendung unter Lebenden.

 

Aktuell besonders von Bedeutung ist die Zweckzuwendung:

Der Erwerb einer Immobilie ist derzeit besonders reizvoll, da das aktuelle Zinsumfeld historisch günstig ist. Genauer, die Schuldzinsen sind historisch niedrig. Die Preise für Wohnimmobilien sind nach der „Finanzkrise“ im Jahre 2009 höher und höher geklettert. Die Erwerber einer Wohnimmobilie in München leiden derzeit unter extrem hohen Kaufpreisen für selbige. Daher geben Eltern oder Großeltern, Tante oder Onkel häufig einen „guten Batzen Geld mit dazu“. Steuerlich wird dies Zweckzuwendung unter Lebenden genannt (Geld unter der Bedingung, eine Wohnimmobilie zu erwerben). Eine Zweckzuwendung unter Lebenden ist schenkungsteuerpflichtig.

 

Aber auch im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge können Schenkungsteuererklärungen anfallen. Dies ist der Fall, wenn Vermögen von einer Generation zur nächsten übergehen soll, aber nicht im Rahmen von erben und vererben. Grund sind die Steuerfreibeträge (derzeit 400.000 Euro bei Erbe von Eltern). Oder der aktuelle Eigentümer möchte die Verteilung des „Erbes“ selbst in die Hand nehmen und Erbstreitigkeiten vermeiden.

 

Wir beraten Sie gerne und ausführlich vor dem Ernstfall. Wir erstellen Ihre Schenkungsteuererklärung professionell und übernehmen die Korrespondenz mit dem Finanzamt.

 

 

Bewertung Betrieb oder Betriebsanteil

Sie sind Unternehmer und planen Ihr Unternehmen zu veräußern? Sie benötigen eine Betriebsbewertung, um den möglichen Kaufpreis zu bestimmen? Wir können Ihnen weiterhelfen. Wir bewerten Ihren Betrieb gerne nach dem vereinfachten Ertragswertverfahren gemäß Bewertungsgesetz, nach dem Ertragswertverfahren gemäß IDW S1 oder nach dem Discounted Cash-Flow (DCF) gemäß IDW S1.

 

Je nach Branche können unterschiedliche Bewertungsverfahren zum Ansatz kommen. Der Betrieb eines Freiberuflers, also freiberuflicher Tätigkeit z.B. als Arzt, Apotheker oder Architekt, erfordert meist den Ansatz der Multiplikatormethode.

 

Bewertung Betrieb erneuerbare Energien

Sie haben in erneuerbare-Energien–Anlagen investiert und möchten dieses Investment nun veräußern? Die Kaufpreisfindung gestaltet sich für Sie schwierig und Sie wünschen sich professionellen Steuerberater-Rat? Wir können Ihnen weiterhelfen.

 

Mögliche Anlagen in erneuerbare Energien sind:

- Photovoltaik

- Solarthermie

- Solarchemie

- Thermik (Thermikkraftwerk)

- Bioenergie aus Biomasse z.B. Holz, Biogas, Biowasserstoff

- Wasserkraft

- Windenergie

 

Die Investitionsmöglichkeiten in erneuerbare Energien sind vielfältig. Egal ob Sie Ihr „Unternehmen“ als Einzelunternehmen, Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) oder Kapitalgesellschaft betreiben, wir bewerten Ihr Investment professionell und zeitnah. Auch bei Gestaltung einer Betriebsverpachtung können wir Ihnen weiterhelfen.

 

Unter "Home" finden Sie Allgemeines und das Inhaltsverzeichnis der Steuerberater - Infothek.