Liquiditätsplanung und Rentabilitätsplanung

Liquiditätsplanung

Ohne ausreichende Liquidität ist kein unternehmerisches Handeln möglich. Man kann die Liquiditätsplanung daher als das wichtigste betriebswirtschaftliche Instrument bezeichnen.

Auch hoch profitable Unternehmen oder sehr vermögende Unternehmen können phasenweise über eine sehr angestrengte Liquidität verfügen. Hieraus können sich diverse Probleme wie hohe Mahnkosten, Verzugszinsen, Säumniszuschläge beim Finanzamt oder eine Kontenpfändung ergeben. In besonders dramatischen Einzelfällen ist die Einleitung des Insolvenzfalles möglich.

Jeder Unternehmer verfügt ebenso wie jede Privatperson über ein mehr oder minder ausgeklügeltes System, die Liquidität zu planen. Je größer das Unternehmen bzw. die Organisation ist, umso genauer muss geplant werden. Während bei kleineren und mittleren Unternehmen eine Planung auf Monatsebene völlig ausreichend ist, sollten größere Unternehmen auf wöchentlicher bzw. täglicher Ebene planen.

 

Wie genau funktioniert die Liquiditätsplanung?

Hierzu bereiten wir Ihnen in der Steuerberater-Infothek eine Erklärung vor.

 

Rentabilitätsplanung

Die Rentabilitätsplanung soll Ihnen einen Ausblick auf Ihren zu erwartenden Gewinn geben. Sie sollten als Unternehmer jederzeit in der Lage sein, die zu erwartende Rendite auf Ihre Investition zu berechnen. Im Ernstfall können Sie durch die Rentabilitätsplanung erkennen, dass Ihr Unternehmen nicht tragfähig ist. Die Ergreifung von Gegenmaßnahmen ist im Vorfeld meist möglich, im Nachhinein kann es die Liquidation Ihres Unternehmens bedeuten. Die Rentabilitätsplanung sollte auf drei bis fünf Jahre ausgelegt werden. Bei kleinen und mittleren Unternehmen sollte einmal jährlich „Bilanz“ gezogen werden.

 

Wir als Steuerberater haben von Haus aus neben einer soliden Zahlenaffinität sehr ausgeprägte betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Als Steuerberater haben wir außerdem tiefe Einblicke in Ihr Unternehmen und in die Unternehmen unserer übrigen Mandantschaft. Wir wahren selbstverständlich die Berufspflicht des Steuerberaters, die Vertraulichkeit.

 

Machen Sie sich den Vorteil von betriebswirtschaftlichen Beratungen durch Ihren Steuerberater zunutze.

Die Hauptseite Steuerberaterin - München mit Inhaltsverzeichnis Steuerberater - Infothek finden Sie unter "Home".